TROCKENZONE  •  Kontext: Abhängigkeit
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
TROCKENZONE  ›  Abhängigkeit
  Abhängigkeit  
 
 
direkte Form
   
 
 
Abstinenz
   
 
 
indirekte Form
   
 
 
Selbstfürsorge
   
 
 
Autonomie
   
 
 
Abhängigkeit ist keine Charakterschwäche, keine Inkompetenz, kein fehlender oder gar böser Wille und kein asoziales Benehmen.

Abhängigkeit ist eine meist langfristige / unmerkliche Entwicklung. Aus einer Gewohnheit kann ein Verhaltensmuster, eine Problematik, eine Belastung und schließlich eine psychische Erkrankung werden.

Abhängigkeit heißt Abhängigkeit, weil in der wachsenden (Selbst-)Bindung an ein Suchtmittel oder an ein Suchtverhalten der freie, unabhängige Wille und die persönliche Selbstbestimmung geschwächt, ohnmächtig und wirkungslos werden.
 
   Abhängigkeit 
kann im Beziehungssystem 2 Formen entwickeln:
     
1.    direkt: 
die eigene Abhängigkeit (als Problematik oder Erkrankung).
     
2. indirekt: 
die Bindung an die Abhängigkeit der/des Anderen (Co~Abhängigkeit).
 
 
 
 
 
 
 
   
Abhängigkeit
 
 
   
direkte Form
 
 
   
Abstinenz
 
 
 
   
indirekte Form
 
 
   
Selbstfürsorge
 
 
 
   
Autonomie
 
 
 
 
 
  Test › Abhängigkeit Test › Co~Abhängigkeit Gefühle Bedürfnisse  
 
 
 
 
 
 
 
Selbsthilfe Gesprächsrunde Kontext: Abhängigkeit
Workshop Kontakt aktuell wir A4 • 1
 
Impressum credit page Datenschutz
www.trockenzone.de
 
Ohne Alkohol leben.